(K)Ein Weg zu weit – Gesundheitsförderung für Erwerbslose im ländlichen Raum gestalten

digitale Partnerkonferenz der Landesvereinigungen für Gesundheitsförderung Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern im Projekt zur Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in der kommunalen Lebenswelt

Obwohl rund 90 Prozent der Fläche von Deutschland ländlich geprägt sind, leben dort mehr als die Hälfte der Bewohnerinnen und Bewohner von Deutschland. Auch in Gebieten mit wenig Struktur und weiten Wegen gilt es, diese gesund zu erhalten.

Aber wie funktioniert Gesundheitsförderung auf dem Land? Was bedeutet sie für sozial benachteiligte Menschen, insbesondere Erwerbslose? Und welche Möglichkeiten gibt es für Erwerbslose jenseits der medizinischen Versorgung, das eigene Wohlbefinden zu stärken?

Die verschiedenen Aspekte der Gesundheitsförderung im ländlichen Raum möchten wir mit Expertinnen und Experten beleuchten und gemeinsam neue Impulse wecken, wie die Gesundheit von erwerbslosen Menschen gelingen kann. Seien Sie gespannt auf vielfältige Beiträge und eine Ideenwerkstatt mit zahlreichen Praxisbeispielen.

Die Partnerkonferenz findet im Rahmen des Projektes zur Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in der kommunalen Lebenswelt statt und wird durch die Landesvereinigungen für Gesundheitsförderung Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern geleitet.

Aufgrund der noch unvorhersehbaren Entwicklungen wird die Partnerkonferenz in einem digitalen On-Demand-Format erstellt, das zeit- und ortsunabhängig genutzt werden kann. Melden Sie sich noch heute für Ihre Teilnahme an unserer Partnerkonferenz an!