Strukturen, die sich für die Gesundheit und die Gesundheitsförderung einsetzen, gibt es in fast jedem Bundesland. Zwar sind sie nicht überall als Verein organisiert oder nennen sich Landesvereinigung für Gesundheitsförderung, doch das gemeinsame Ziel verbindet: Seit vielen Jahren bestehen enge Verbindungen zwischen den Bundesländern, es gibt gemeinsame Projekte und bei jährlichen Kooperationstreffen werden Erfahrungen ausgetauscht.

Anders als beispielsweise die Verbraucherzentralen oder die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, sind die „Gesundheitsförderer“ nicht über einen Dachverband auf Bundesebene koordiniert. Jedes Bundesland wählt eigene Themen und Arbeitsweisen – so, wie sie für die spezifischen Gesundheitsbedarfe der Bürgerinnen und Bürger angemessen und nötig erscheinen.

Mit der Bundesvereinigung für Prävention und Gesundheitsförderung e. V. gibt es jedoch einen starken Partner, der auch die Interessen der Landesvereinigungen auf Bundesebene vertritt. Auch hier besteht eine gute langjährige Zusammenarbeit.

Sie möchten mehr über die Gesundheitsförderung in Deutschland erfahren? Dann besuchen Sie auch die Seite „Gemeinsam Gesundheit fördern“, auf der sich auch andere Landesvereinigungen präsentieren.