Lesen Sie hier die aktuellsten Beiträge aus unserem Kommunalen Newsletter “Marktplatz Gesundheit”. Für ältere Beiträge wenden Sie sich bitte an die Redaktion unter newsletter@lvg-mv.de. Vielen Dank für Ihre Interesse!


  • Kriterien für gute Praxis der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung – vierte, vollständig überarbeitete Auflage
    Die zwölf Kriterien für gute Praxis unterstützen seit 2003 Fachkräfte der kommunalen Gesundheitsförderung bei der (Weiter-)Entwicklung ihrer Angebote und fördern die Qualitätsentwicklung im Handlungsfeld. Im Herbst 2021 ist die vierte vollständig überarbeitete Auflage erschienen.
  • Literaturempfehlung: (Neu)Land gestalten! – Methoden zur Bürgerbeteiligung
    In diesem Methodenhandbuch der Initiative Allianz für Beteiligung e. V. werden Methoden der Bürger*innenbeteiligung sowie gelungene Beispiele aus der Beteiligungspraxis dargestellt. Damit soll zur Beteiligung motiviert und aufgezeigt werden, wie Beteiligung eingefordert werden kann. Die Methoden eignen sich insbesondere für Anlässe, Themen und Rahmenbedingungen in kleinen Städten und Gemeinden. 
  • Literaturempfehlung: Themenheft Präventionsnetze im Alter
    Integrierte kommunale Strategien für gesundes Aufwachsen, sogenannte Präventionsketten, werden bereits seit einiger Zeit erfolgreich umgesetzt. Wie kann eine bedarfsgerechte Adaption auf ältere Menschen im Sinne eines Präventionsnetzes gedacht werden? Welche Strukturen und Netzwerke für ältere Menschen gibt es schon und welche Akteur*innen braucht es noch, um ein Präventionsnetz aufzubauen?
  • Literaturempfehlung: Gesundheitsförderung und Versorgung im ländlichen Raum
    Laut Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung sind in Deutschland 70 % der Fläche als ländlich ausgewiesen, rund 30 % der deutschen Bevölkerung lebt in diesem Raum. Der Anteil an älteren Menschen ist hier deutlich höher als im städtischen Raum und damit auch die Prävalenzen vieler chronischer Erkrankungen. Gleichzeitig steht jedoch die Sicherung einer adäquaten…
  • Bewegung vor Ort fördern – für jedes Alter!
    Ob alleine oder in der Gruppe – Bewegung im Freien hat durch die pandemiebedingten Einschränkungen der vergangenen Jahre an Bedeutung gewonnen. Daher hat die BZgA auf Basis der Übungen aus der Bewegungspackung einen Bewegungspfad zusammengestellt, der 10 Übungen und eine Startstation enthält. Die Übungen sind so gewählt, dass keine selbst mitgebrachten Materialien oder Gegenstände im…
  • ÖGD-Pakt: Beirat empfiehlt breite Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes
    Der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) hat den ersten Bericht des Beirates für den sogenannten ÖGD-Pakt begrüßt. „Wir müssen die Gesundheitsämter in Deutschland rasch stärken, damit sie ihre Aufgaben bei der Gesundheitsförderung und dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung erfüllen können – nicht nur bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie, sondern auch bei ihren…
  • Prävention in Lebenswelten – Publikation und Podcast der Privaten Krankenversicherungen
    Ein gesundes Umfeld dort schaffen, wo Menschen wichtige Lebenszeit verbringen – zum Beispiel in der Kita, in der Schule, im Sportverein oder in der Pflegeeinrichtung. Diesen anspruchsvollen Ansatz der Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten stärkt das Präventionsgesetz. Der PKV-Verband engagiert sich als freiwilliges Mitglied der Nationalen Präventionskonferenz aktiv in der Lebensweltenprävention.
  • Ärztemangel im ländlichen Raum? – Neuer Sicherstellungsatlas der Kassenärztlichen Bundesvereinigung veröffentlicht
    Obwohl die Versorgung durch der Vertragsärzt*innen in Deutschland als sehr gut empfunden wird, sind wenige von ihnen in den ländlichen und strukturschwachen Regionen zu finden. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat gemeinsam mit den 17 Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) den neuen Sicherstellungsatlas veröffentlicht. Die interaktive Karte zeigt, welche Maßnahmen die Kassenärztlichen Vereinigungen ergreifen, um die ambulante medizinische…
  • Gesichter für ein gesundes Miteinander gesucht!
    Die DAK-Gesundheit sucht bundesweit „Gesichter für ein gesundes Miteinander“. Der Wettbewerb soll zeigen, wie wichtig Zusammenhalt und ein gutes Miteinander für unsere Gesundheit sind. Mit dem Wettbewerb werden Menschen angesprochen, die neue Ideen zur Prävention und Gesundheitsvorsorge entwickeln. Das können zum Beispiel spezielle Bewegungsangebote für Kinder oder Senioren sein, eine Schulaktion zur Suchtprävention oder interaktive…
  • Leseempfehlung: Neuer RKI-Artikel zur psychischen Gesundheit von Erwachsenen während der Corona-Pandemie
    Während sich das zweite Pandemiejahr dem Ende zuneigt, hat das RKI in seinem Journal of Health Monitoring mit einem Rapid Review untersucht, wie sich die psychische Gesundheit erwachsener Menschen in Deutschland entwickelt hat.
  • Förderprogramm „AUF!LEBEN – ZUKUNFT IST JETZT“
    Mit dem Förderprogramm „AUF!leben – Zukunft ist jetzt“ will die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) durch Patenschaften Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen.
  • Auftakt zum Kommunalen Strukturaufbau im Landkreis Vorpommern-Greifswald
    Am 05.11.2021 stellte das Team des Kommunalen Strukturaufbaus im Landkreis Vorpommern-Greifswald Partnern und Interessierte das Projekt und seine Pläne für die kommunale Gesundheitsförderung im Landkreis vor. Sowohl vor Ort, als auch an den angeschlossenen Geräten verfolgten viele Akteure die Veranstaltung und beteiligten sich rege an den Diskussionen. Nun ist die Nachlese erfolgt.
  • Kommunale Gesundheitsförderung gewinnt an Bedeutung
    Was die aktiven Gesundheitsförderer schon längst wissen, kommt nun auch in der Lehre an: Erfolgreiche Gesundheitsförderung im kommunalen Setting braucht Akteure, die das nötige Hintergrundwissen mitbringen. Was in den letzten Jahren noch überwiegend durch Weiterbildungen, den fachlichen Austausch und vereinzelte Studienangebote vermittelt wurde, hat sich nun aus dem Nischendasein herausgekämpft. Die neuste Berücksichtigung des Themas…
  • Kennen Sie schon die “Bewegungshaltestellen”?
    Im Alltag fällt die ausreichende Bewegung leider zu oft “hinten runter”, nicht nur bei den Erwachsenen mit Schreibtischtätigkeiten. Seit vielen Monaten leiden vor allem auch Kinder unter mangelnder Bewegung – mit zum Teil erschreckenden Folgen. Der Deutsche Turnerbund e. V. (DTB) hat sich Gedanken gemacht und nun zur Abhilfe die “Bewegungshaltestellen” vorgestellt. Was genau dahinter…
  • Literaturtipp: Leitfaden von „Im Alter IN FORM-Pilotkommunen“ erschienen
    Im Rahmen der bundesweiten Initiative „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ hat die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. das Projekt „Im Alter IN FORM – Potenziale in Kommunen aktivieren“ durchgeführt und dazu einen Leitfaden erstellt.
  • Leseempfehlung: „Für eine gelingende Prävention brauchen wir eine Kultur des Alterns”
    Das sagt Prof. Dr. Eva-Marie Kessler, Professorin für Gerontopsychologie an der MSB Medical School Berlin zum Thema ”psychische Gesundheit im Alter”. In einem Interview mit der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V. (BVPG) erklärt sie u. a., welche Voraussetzungen es für ein gesundes Altern braucht und welche Auswirkungen ein positives Alternserleben für die Gesundheit hat.
  • Kommunale Gesundheitsmoderation – Eine spannende Reise beginnt!
    Die Weiterbildung “Kommunale Gesundheitsmoderation” gönnt sich in ihrem siebten Jahr einen Relaunch, wie es neudeutsch heißt. Für Sie bedeutet das: die gleichen Themen spannenden Themen in neuem Gewand, neue Struktur sowie – Pandemie-konform und Reisekosten-freundlich – überwiegend online. Was sonst noch neu ist und alle Termine für das Jahr 2022 finden Sie auf unserer Internetseite.…
  • Digitales Austauschtreffen für Gemeinden aus Mecklenburg-Vorpommern am 27.10.2021
    Am 27.10.2021 feierten wir Premiere und luden via Webex zu unserem ersten digitalen Austauschtreffen der Gemeinden aus Mecklenburg-Vorpommern ein. Von der kleinen Gemeinde, über Städte bis hin zur Landkreisebene nutzen die Teilnehmenden die Chance, sich überregional über Erfahrungen und den aktuellen Stand der Gesundheitsförderung in den eigenen Kommunen auszutauschen.
  • 2. digitales Regionalnetzwerktreffen Nord vom Gesunden Städte-Netzwerk am 11.11.2021
    Bereits zum zweiten Mal traf sich das Regionalnetzwerk Nord vom Gesunden Städte-Netzwerk in digitaler Form am 11. November 2021. Das aktuelle Infektionsgeschehen stellte im vergangenen Jahr alle Mitgliedskommunen und beteiligten Akteure (z. B. Selbsthilfekontaktstellen) vor unterschiedliche Herausforderungen. Neben den Mitgliedskommunen aus Lübeck, Kiel, Flensburg, Bad Segeberg, Schwerin und Rostock waren auch die Landesvereinigungen für Gesundheitsförderungen…
  • Beitrag zur Online-Lernwerkstatt Kriterien guter Praxis: Partizipation am 17.11.2021
    Partizipation – war das Thema unser 3. Online-Lernwerkstatt Kriterien guter Praxis am 17.11.2021. Mit der Unterstützung von Dr. Birgit Böhm (nexus Institut) als Referentin, vertieften 19 Teilnehmende aus unterschiedlichsten Bereichen, z. B. Bildungsträger, Verwaltung, Pädagogik, freie Träger, Jobcenter usw., ihr Wissen in dem Good Practice-Kriterium Partizipation. Neben dem Kennenlernen von vielen Praxisbeispielen & partizipativen Methoden,…
  • Digitalisierung und Gesundheit: Ergebnisse zu bundesweiter Befragung
    Leibniz-WissenschaftsCampus Digital Public Health Der Leibniz-WissenschaftsCampus Digital Public Health (LWC DiPH), der interdisziplinäre Forschungsarbeit zum Thema Digitalisierung in Public Health, insbesondere in Bezug auf Prävention und Gesundheitsförderung, durchführt, untersuchte in einer Studie Einstellungen zu und Nutzung von digitalen Technologien für gesundheitsbezogene Zwecke. Dabei wurde die Digitalisierung in Bezug auf die Corona-Pandemie, die körperliche Aktivität sowie…
  • Lesenswert: „Digitale Präventionsansätze partizipativ und bedarfsgerecht ausgestalten!“
    Digitalisierung in der Gesundheitsförderung und Prävention Das 6. Präventionsforum der Nationalen Präventionskonferenz widmete sich am 15. September der Digitalisierung in der lebensweltbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention. Gemeinsam mit der Fachöffentlichkeit wurde erörtert, welche Chancen und Herausforderungen die Digitalisierung für die nationale Präventionsstrategie bietet. Keynote-Speaker Prof. Dr. Hajo Zeeb, Leiter der Abteilung Prävention und Evaluation am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und…
  • 1. Forum Gesundheitsförderung: Verband verbindet – Mit Gesundheit Zukunft gestalten
    Am 29. und 30. Oktober 2021 findet das 1. Forum Gesundheitsförderung statt. Die Veranstaltung ist der Auftakt einer jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe, die Akteurinnen und Akteure sowie Interessierte an einer zukunftsfähigen, praxisorientierten Gesundheitsförderung zusammenbringt. Veranstalter ist der Berufsverband Gesundheitsförderung e.V. (BVGF) in Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal und der AOK Sachsen-Anhalt.
  • Statuskonferenz 2021 digital: Psychische Gesundheit in der dritten Lebensphase
    Die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) richtet am 12. November 2021 ihre nunmehr 20. Statuskonferenz aus – erstmals als rein digitale Veranstaltung. Die Statuskonferenz zum Thema „Psychische Gesundheit in der dritten Lebensphase” findet in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (DOSB) statt.
  • Corona: Fragen und Antworten, kurz und knapp
    Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. lädt zu der Online-Veranstaltung Corona: Fragen und Antworten, kurz und knapp. Infoveranstaltungen für Multiplikator*innen  am 13.10.2021 | 10:00-11:30 Uhr ein.
  • Zuweisungsvereinbarungen für soziale und gesundheitliche Beratungsangebote unterzeichnet
    Der Sozialausschuss des Landtags hat sich heute mit der Umsetzung des 2. Abschnittes des Wohlfahrtsfinanzierungs- und -transparenzgesetzes beschäftigt. Sozial-Staatssekretär Nikolaus Voss informierte in der Sondersitzung die Abgeordneten über den Abschluss der Zuweisungsvereinbarungen zwischen dem Land und den Landkreisen zur Finanzierung der sozialen und gesundheitlichen Beratung.  „Alle sechs Landkreise haben die Zuweisungsvereinbarungen unterzeichnet. Sie umfassen die…
  • Vereinbarung mit den Landkreisen: Planungssicherheit für soziale und gesundheitliche Beratungsangebote
    Kontinuität bei den sozialen und gesundheitlichen Beratungsangeboten: Sozialministerin Stefanie Drese hat mit allen sechs Landkreisen Zuweisungsvereinbarungen zur finanziellen Neustrukturierung der Beratungslandschaft ab dem Jahr 2022 abgeschlossen. Auch mit den beiden kreisfreien Städten, der Hansestadt Rostock und der Landeshauptstadt Schwerin, strebt das Sozialministerium eine zeitnahe Unterzeichnung an. „Die sozialen und gesundheitlichen Beratungsangebote sind gesichert. Der Zeitplan…
  • Werkstatt-Tag für Qualifizierende in den Frühen Hilfen am 04. November 2021 als digitale Veranstaltung
    „Digitales Lernen – digitale Qualifizierung“ ist das Thema des diesjährigen Werkstatt-Tages für Qualifizierende in den Frühen Hilfen. Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen lädt am 04. November 2021 Anbieterinnen und Anbieter von Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Frühen Hilfen zu dieser Veranstaltung ein. Erstmals wird der Werkstatt-Tag digital stattfinden. Das Format wird Raum für Austausch…
  • Tandemveranstaltung zu Gesunde Zukunft und Nachhaltigkeit
    Die Tandemveranstaltung des Hamburger Universitätsklinikum rückt näher: Gemeinsames Ziel ist es, aktuelles Wissen auszutauschen, Forschungsbedarfe zu erkennen und Empfehlungen für die Praxis zu formulieren. Wir freuen uns auf interessante Dialoge mit Vertreter:innen aus Wissenschaft, Politik, Planung, Wirtschaft und Gesundheitswesen. Diskutieren Sie mit! Die Tandemveranstaltung knüpft an eine Online-Veranstaltung vom 27.10.2020 an und wird aufgrund fortbestehender…
  • “Gesichter für ein gesundes Miteinander” – Wettbewerb
    Die DAK-Gesundheit in Schwerin sucht erneut „Gesichter für ein gesundes Miteinander“. Unter diesem Motto veranstalten wir bereits zum zweiten Mal einen bundesweiten Ideen-Wettbewerb. Gesucht werden Einzelpersonen oder Gruppen, die sich 2021 beispielhaft für ein gesundes Miteinander engagieren. Zugelassen sind auch Verbände und Organisationen sowie Betriebe, die sich für Gesundheitsförderung oder Prävention einsetzen. Interessierte können sich…
  • Drese: Ältere Menschen werden mit ihrem Erfahrungswissen und ihrem Engagement gebraucht
    Sozialministerin Stefanie Drese hebt anlässlich des Internationalen Tages der älteren Menschen die Leistungen der Älteren für die Gesellschaft hervor. „Seniorinnen und Senioren sind vielfach optimistisch, agil und motiviert. Diese Potenziale an Aktivität, Erfahrung und Zeitbudget müssen wir gesellschaftlich noch viel stärker erkennen und nutzen. Ältere Menschen werden mit ihrem Erfahrungswissen und ihrem Engagement gebraucht“, sagte…
  • Stadtteilfest in Schwerin Lankow am 11.09.2021
    Bei schönem Wetter und gut gelaunten Bewohnern und Besuchern fand am 11. September 2021 das alljährliche Stadtteilfest im Schweriner Stadtteil Lankow statt. Auch wir waren mit einem Stand vertreten
  • Leicht verständliche Faltblätter für Gesundheitsprojekte veröffentlicht
    Die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz hat drei Faltblätter veröffentlicht, mit denen Projekte zur Chancengleichheit unterstützt werden sollen.
  • Difu: Kooperation von Kommunen und Krankenkassen
    Eine Sonderveröffentlichung des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) geht den Herausforderungen der durch das Präventionsgesetz verstärkten Zusammenarbeit von Kommunen und Krankenkassen auf den Grund und leitet Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen für die Kooperation der beiden Akteure ab. Die Krankenkassen haben mit dem im Jahr 2016 in Kraft getretenen Präventionsgesetz einen gesetzlichen Auftrag, sich in der kommunalen…
  • Probeleser*innen ab September gesucht: Handbuch zur senior*innengerechten Gesundheitsförderung im ländlichen Raum
    Die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e. V. (LVG MV) veröffentlicht zum Jahresende ein Handbuch zur senior*innengerechten Gesundheitsförderung im ländlichen Raum. Mit dem Handbuch möchten wir, das Team der LVG MV, Sie dabei unterstützen, Angebote für ältere Menschen in Ihrer Region zu schaffen, bestehende Angebote zu vernetzen oder Ihre bisherigen Projekte noch zu verbessern. Unabhängig davon,…
  • Empfehlungen des Beratenden Arbeitskreises des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit zur Umsetzung des Pakts für den ÖGD
    Der bundesweite Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit nimmt seit 2003 eine wichtige Rolle darin ein, den Soziallagenbezug in der Gesundheitsförderung und die Zusammenarbeit über Sektoren und Disziplinen hinweg zu stärken. Der unabhängige Beratende Arbeitskreis des Kooperationsverbundes begrüßt den erheblichen personellen Aufwuchs und die Stärkung der Rolle des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD), die mit dem Pakt für den ÖGD…
  • Aufruf: Woche der Seelischen Gesundheit
    Vom 8. bis 18. Oktober 2021 nimmt die Woche der Seelischen Gesundheit in diesem Jahr Familien in den Blick. Unter dem Motto Gemeinsam über den Berg – Seelische Gesundheit in der Familie sollen bundesweit Veranstaltungen digital und live vor Ort stattfinden und über Präventions- und Hilfsangebote informieren. Psychosoziale Einrichtungen, Selbsthilfeorganisationen und Initiativen in ganz Deutschland…
  • Aktivitäten in Rostock
    Die Schwerpunkte der kommunalen Gesundheitsförderung in Rostock sind die Themen “Gesund aufwachsen” und “Gesund älter werden” sowie die Förderung der Selbsthilfe im Rahmen der Gesunde Städte-Arbeit.
  • Beteiligungsmöglichkeit: “Beweg dich schlau!”
    Pädagogische Spiel- und Sportgeräte vergibt die Felix Neureuther-Stiftung ab September 2021 an bundesweit 100 Kitas für Ein- bis Dreijährige. Ziel der Aktion ist es, den Kindern die bestmögliche frühkindliche Entwicklung zu ermöglichen und ihre Erzieher*innen im Kita-Alltag mit den BDS-Inhalten zu unterstützen.
  • Auf- und Ausbau integrierter kommunaler Strategien
    Mit dem Instrument Standortanalyse berät die Hamburger Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung e. V. Sozialräume, die eine Gesundheitsstrategie aufbauen wollen. Die Beratungen können vor Ort oder digital durchgeführt werden.
  • Aktiv vor Ort: Als Familie gut bis ans Ende der Pandemie kommen
    Die Pandemie verlangt Familien weiterhin viel ab. Wie können Familien Energie tanken und Eltern gelassen bleiben? Dabei unterstützen können zum Beispiel die mehr als 70 “Ideen für Familien” auf www.elternsein.info.
  • Gesunde Lebenswelten für ältere Menschen schaffen – BAGSO würdigt Engagement von zwölf Pilot-Kommunen
    Die Gestaltung des Wohnumfelds und die Angebote für Seniorinnen und Senioren vor Ort haben einen direkten Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden älterer Menschen. Mit dem Projekt „Im Alter IN FORM“ begleitete die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen zwei Jahre lang kommunale Akteure mit dem Ziel, die Angebote zur Gesundheitsförderung zu verbessern. Im Rahmen…
  • Tage der Regionen 2021 – Der lange Weg zu kurzen Wegen
    Krisenzeiten zeigen uns: regionale Strukturen und kurze Wege sind wichtig und zukunftsführend. Die Nachfrage nach Produkten aus der Region bestätigt das.  Kurze Wege erhalten regionale Strukturen, sind identitätsstiftend und zugleich klimaschonend. In vielen gerade ländlichen Gebieten sind Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen gar nicht mehr vorhanden oder stehen keiner kurz- oder langfristigen Verbesserungen entgegen. Gerade deshalb soll Vorhandenes geschützt/unterstützt…
  • Zukunftsmodell Dorfladen – Veranstaltungsreihe online
    Dorfläden können viele Funktionen erfüllen, die weit über die bloße Versorgung mit Lebensmitteln hinausgehen. Die Online-Veranstaltungsreihe, die verschiedene Aspekte rund um das Thema Dorfladen beleuchtet, geht nach der Sommerpause im September weiter.
  • Digitaler Ausbau von Mehrgenerationenhäusern – jetzt zusätzliche Bundesmittel beantragen
    Die 530 Mehrgenerationenhäuser in Deutschland sollen digitaler werden. Dafür stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) kurzfristig zusätzliche Bundesmittel in Höhe von bis zu 1000 Euro pro Mehrgenerationenhaus zur Verfügung. Der zusätzliche Bundeszuschuss soll beim Aufbau und zur Weiterentwicklung digitaler Kontakt-Infrastrukturen helfen. Mit dem Geld sollen die Häuser virtuelle Angebote entwickeln und…
  • Kompetenzforum zum Projekt “Bewegung im Stadtteil”
    Im Rahmen des Projektes „Bewegung im Stadtteil“ fand am 31.05.2021 ein digitales Kompetenzforum statt – ausgerichtet vom Dresdner Amt für Gesundheit und Prävention.
  • Kommunalpolitische Tutorials M-V
    Die Konrad-Adenauer-Stiftung M-V bietet in ihrer Reihe Einblicke und Informationen zu Aspekten der kommunalen Selbstverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern. Die Auszeichnungen der Gespräche sind Online abrufbar. Gesprächsbasiert unter der Moderation des Stadtpräsidenten a.D. Stephan Nolte werden verschiedenste kommunale Themen erarbeitet, erklärt, diskutiert. Wichtig ist es den Organisatoren, immer wieder Fallbeispiele einzubeziehen und konkrete Konstellationen aus der kommunalpolitischen…
  • NEUERSCHEINUNG “FÜR ALLE, NICHT DIE WENIGEN: WARUM WIR UNSERE ZUKUNFT NICHT DEN MÄRKTEN ÜBERLASSEN DÜRFEN”
    Der sogenannte freie Markt und seine ungezügelte Profitorientierung haben zu einer tiefen sozialen Spaltung unserer Gesellschaft und zur Ausgrenzung von immer mehr Menschen geführt. Höchste Zeit gegenzusteuern, fordern Ulrich Schneider vom Paritätischen Gesamtverband und andere Autor*innen des Buches.
  • Literaturempfehlung: Diskussionspapier – Entwicklung und Befähigung zur Gesunden Kommune
    Gesundheit soll als zentrales Politikfeld auf die Agenda des kommunalen Entscheidens und Handelns gesetzt werden. Es gilt sie zugleich als Querschnittsaufgabe aller Ressorts zu definieren und das Ziel Gesunde Kommune in einem partizipativen und integrierten Vorgehen zu verfolgen. Mit dem Diskussionspapier regt die Stiftung für gesundheitliche Prävention Baden-Württemberg an, die Gesunde Kommune als soziale Gemeinschaft…
  • Jetzt nicht langfristige Maßnahmen für Krisenfestigkeit des Bildungssystems verschlafen
    Das Deutsche Kinderhilfswerk appelliert an Bund, Länder und Kommunen, jetzt nicht die Initiierung langfristiger Maßnahmen für die Krisenfestigkeit des Bildungssystems zu verschlafen. Neben dem aktuellen und andauernden Krisenmanagement in unseren Kitas und Schulen gilt es dringend Mängel und Leerstellen, die in der Corona-Pandemie verstärkt sichtbar geworden sind, endlich anzugehen. Das betrifft eine notwendige Fachkräfteoffensive und…
  • Handbuch zur senior*innengerechten Gesundheitsförderung im ländlichen Raum – die Mischung aus Theorie und Praxis macht´s!
    Die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e. V. (LVG MV) plant für das Projektjahr 2021 die Erarbeitung eines Handbuches zur senior*innengerechten Gesundheitsförderung im ländlichen Raum. Mit dem Handbuch soll ein Orientierungsrahmen für engagierte Personen gegeben werden, die gesundheitsförderliche Maßnahmen und Projekte für ältere Menschen qualitätsgesichert planen, durchführen und evaluieren möchten. Konkretes Ziel ist es, Akteure dabei…
  • Erstes Alumni-Treffen der Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation
    In den letzten Jahren kam verstärkt der Wunsch nach einem weiteren Austausch nach Abschluss der Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation (KGM) mit den Teilnehmenden der vorherigen Durchgänge auf. Die Idee unseres Alumni-Treffens wurde also im vergangenen Jahr geboren und geplant. Am 26. Mai 2021 feierten wir nun Premiere mit unserem ersten KGM Alumni-Treffen.
  • Relaunch Kommunales Beratungspaket: Kommunale Gesundheitsförderung individuell gestalten
    Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Mecklenburg-Vorpommern (KGC MV) begleitet Kommunen, die sich für Gesundheitsförderung und Prävention engagieren möchten. Gemeinsam ist eine erste Betrachtung der kommunalen Ausgangssituation möglich, die den Grundstein für das weitere Handeln legt. Auf Basis dieser oder einer anderen bereits vorliegenden Analyse kann im Anschluss eine Beratung zu konkreten Projektideen, Maßnahmen und Gesundheitszielen erfolgen.…
  • Digitale Woche 2021: Festival des digitalen Ehrenamts startet im September mit bundesweiten Mitmach-Aktionen
    Engagierte und Vereine bundesweit können ab sofort Aktionen für ein sicheres digitales Ehrenamt registrieren und Teil der Digitalen Woche werden. „Gemeinsam engagiert“ lautet das Motto der Digitalen Woche 2021, die vom 10. -19. September 2021 zum zweiten Mal als deutschlandweites Festival der digitalen Initiativen und des digitalen Engagements stattfindet. Auch in diesem Jahr machen Deutschland…
  • Gesundheitsförderung im ländlichen Raum
    Im Wintersemester 2020/21 startete das studentische Forschungsprojekt zum Thema kommunale Gesundheitsförderung. Es ist das dritte Kooperationsprojekt zwischen der Hochschule Neubrandenburg unter der Leitung von Prof. Dr. Susanne Hartung und der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern e. V. Diesmal liegt der Fokus auf der Frage, wie Gesundheitsförderung im ländlichen Raum gelingen kann.
  • Innovative Werkstatt Zukunftsthema Mobilität im ländlichen Raum: 24. Juni 2021, 09:00–13:30 Uhr
    Innovative Beispiele und Strategien in Deutschland, Luxemburg, der Schweiz und Österreich Ziel der VeranstaltungAusreichende Versorgung mit Basisdienstleistungen, attraktive Einkommensmöglichkeiten sowie gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind eine Grundvoraussetzung für die Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume. Die Entwicklung nachhaltiger Mobilitätsangebote bildet daher einen wichtigen Baustein innovativer Entwicklungsstrategien ländlicher Regionen in Deutschland, Luxemburg, der Schweiz und Österreich.
  • Save the Date: digitale Partnerkonferenz „(K)Ein Weg zu weit – Gesundheitsförderung für Erwerbslose im ländlichen Raum gestalten“ am 22. September 2021
  • Health in All Policies: deutschsprachiges Standardwerk erschienen
    Das Buch „Gesundheit als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Das Konzept Health in All Policies und seine Umsetzung in Deutschland“ gibt einen Blick über die Grundidee der gesundheitsfördernden Gesamtpolitik und zeigt, wo Health in All Policies (HiAP) in Deutschland bereits gelebt wird und welche Potenziale und Herausforderungen damit einhergehen.
  • BVPG-Interview: „Die Umsetzung von Health in All Policies erfordert die Beteiligung ALLER!“
    Um Gesundheit und Wohlbefinden der Bevölkerung zu erlangen, gilt das Konzept „Gesundheit in allen Politikbereichen“ (Health in All Policies, HiAP) als vielversprechend. Einige Länder in Europa, wie z.B. Finnland, und weltweit, wie z.B. Neuseeland, zeigen erste Erfolge mit der Umsetzung einer intersektoralen Gesundheitspolitik. In Deutschland gibt es bereits erste Ansätze. Auch das Präventionsforum, der Informations-…
  • Drese: Einführung der Transparenzdatenbank ist eine Erfolgsgeschichte
    Sozialministerin Stefanie Drese sieht erhebliche Fortschritte bei der Herstellung von mehr Transparenz im Bereich der Wohlfahrt und Sozialen Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern. „Ein wesentlicher Grund dafür ist die mit dem Wohlfahrtstransparenzgesetz verbundene Einführung der Transparenzdatenbank“, sagte Drese heute im Landtag.
  • 10 Regeln der DGE jetzt auch in Polnisch
    Infoblatt in polnischer und bilingualer Version ist ab sofort kostenfrei erhältlich. Um eine polnische Version vergrößert die DGE ihre Übersetzungen der 10 Regeln für eine vollwertige Ernährung. Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse formuliert sie darin handlungsorientiert, leicht verständlich und konkret, wie sich Menschen ausgewogen und genussvoll im Alltag ernähren können.
  • Gut für die Gesundheit: Viel Gemüse und Obst, weniger Fleisch
    Umbrella Review im 14. DGE-Ernährungsbericht bestätigt aktuelle Ernährungsempfehlungen Eine pflanzenbetonte Ernährung mit einem geringen Fleischverzehr ist gut für unsere Gesundheit. Das bestätigen die Ergebnisse einer umfassenden Übersichtsarbeit (Umbrella Review) der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE), die sie im 14. DGE-Ernährungsbericht veröffentlicht hat. Sie stützen damit die aktuellen Ernährungsempfehlungen für eine vollwertige Mischkost, die zum…
  • Vermittlung von Sachspenden durch die innatura gGmbH
    Die gemeinnützige innatura GmbH vermittelt über eine Online-Plattform fabrikneue Sachspenden an soziale Organisationen und Projekte. Im Angebot sind unter anderem Körperpflegeprodukte, Windeln, Wasch- und Reinigungsmittel, Haushaltswaren wie Staubsauger und Bettwäsche, Werkzeuge, Spielwaren, Sportartikel und Kleidung. Die Spenden stammen in der Regel aus Überproduktionen, Relaunches etc. und werden normalerweise entsorgt, obwohl sie fabrikneu und voll gebrauchsfähig…
  • Save the Date: BVPG-Statuskonferenz 2021
    Die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) richtet am 12. November 2021 ihre nunmehr 20. Statuskonferenz aus. Die Statuskonferenz zum Thema „Psychische Gesundheit in der dritten Lebensphase” findet in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (DOSB) statt.
  • Save the Date: 6. Präventionsforum am 15. September 2021
    Am 15. September 2021 findet – wiederum als hybride Konferenz, das sechste Präventionsforum von 10:00 bis 15:15 Uhr statt. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der digitalen Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten (einschließlich der Arbeitswelt). Auch in diesem Jahr gilt pandemiebedingt: Nicht vor Ort und trotzdem dabei! Sie sind herzlich eingeladen, das Präventionsforum…
  • Was für ein spannendes Jahr: Die Einführung der landesweiten Ehrenamtskarte 2020
    Seit 2020 gibt es in Mecklenburg-Vorpommern die landesweite Ehrenamtskarte. Mit dieser Karte möchte das Land MV Ehrenamtliche zusätzlich würdigen und Danke sagen. Sie ermöglicht ihren Besitzern Vergünstigungen, z.B. beim Eintrittspreis. Nähere Informationen finden sie unter www.ehrenamtskarte-mv.de Im Juni 2020 sind die ersten Anträge auf Erhalt der Ehrenamtskarte bei der MitMachZentrale (MMZ) des Landkreises unter Trägerschaft…
  • Kajüten-Schnack der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern (Folge 07): MIT EINEM EIS FING ALLES AN
    Im Rahmen des neuen digitalen Gesprächsformates KAJÜTEN-SCHNACK diskutiert die Staatssekretärin Dr. Antje Draheim mit spannenden Gästen aus Kunst und Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft und Politik, über Themen voll Kraft und Heimatliebe. Die Gäste bzw. das Thema haben immer einen großen Bezug zu Mecklenburg-Vorpommern. Die Kajüte in der Landesvertretung MV schafft dafür die passende Atmosphäre und…
  • Grundlagenforschung, Ernährungsberater-App und neue Lebensmittel: Kompetenzcluster der Ernährungsforschung präsentieren Ergebnisse und Erfolge
    DietBB, enable, NutriAct, nutriCARD – vier Kompetenzcluster, ein Ziel: Die Bekämpfung nicht übertragbarer Zivilisationskrankheiten. In den zurückliegenden sechs Jahren haben Forscher*innen dieser Forschungsverbünde in vier Regionen Deutschlands wichtige Ergebnisse in der Grundlagenforschung erreicht und leicht umsetzbare Ernährungsstrategien und gesundheitsförderliche Lebensmittelprodukte entwickelt. Dies ermöglicht Bürger*innen einen gesünderen Lebensstil.
  • BVÖGD mahnt zur raschen Reform der ärztlichen Ausbildung
    Berlin – Die geplante Neuregelung der ärztlichen Ausbildung stärkt neben vielen anderen positiven Aspekten auch die Rolle des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) im Medizinstudium. Die Reform ist daher sinnvoll, notwendig und dringend. Das betont der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD). „Gerade die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein gut aufgestellter ÖGD ist.…
  • Erster KITA-Landeselternrat hat sich konstituiert
    Heiner Rebschläger aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen ist Vorsitzender des KITA-Landeselternrates Mecklenburg-Vorpommern. Erstmalig wurde damit auf Landesebene eine Interessenvertretung der Eltern von Kindern in der Kindertagesförderung gegründet. Sozialministerin Stefanie Drese gratulierte in einem Schreiben dem gesamten Vorstand. Neben Rebschläger gehören dem Gremium Jana Hoffmann (LK Ludwigslust-Parchim) als Zweite Vorsitzende und Bastian Schwennigcke (Hansestadt Rostock) als Schriftführer…
  • Partnerkonferenz 2021: Eine gelungene Online-Veransaltung
    Das zweiteilige Online-Forum „Neue Wege weitergehen – Geht Gesundheitliche Chancengleichheit auch digital?“ war in diesem Format und Umfang Premiere für das Vorbereitungsteam der Koordinierungsstellen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Beide Veranstaltungsteile waren gut besucht. Jeweils rund 30 Teilnehmende widmeten sich im ersten Teil den Erfahrungen im digitalen Miteinander und der Gestaltung der Aufgaben für die digitale Netzwerkarbeit.…
  • Literaturempfehlung: Kommunale Prävention für Kinder und Familien – Erfahrungen aus Europa
    Im Jahr 2011 haben die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und die BertelsmannStiftung das Modellvorhaben „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugenvor“ (KeKiz) ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative war und ist es, gemeinsam mit denbeteiligten Modellkommunen allen Kindern und Jugendlichen bestmögliche Chancenfür ein gelingendes Aufwachsen und gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen – unddas unabhängig von ihrer Herkunft. Die…
  • Sprachmittlungsnetzwerk zieht positive Bilanz
    Das landes- und kommunalgeförderte Sprachmittlungsnetzwerk blickt auf ein bewegtes Jahr zurück. Die vier Sprachmittlerpools in Mecklenburg-Vorpommern, die vom Sozial- und Integrationsministerium mit rund 130.000 Euro gefördert werden, haben ihre erfolgreiche Arbeit auch 2020 fortgesetzt. „Bis Ende des abgelaufenen Jahres sind etwa 4500 Einsätze durch Sprachmittelnde geleistet worden, trotz der einschränkenden Kontaktregelungen in Behörden, Einrichtungen und…
  • BVPG-Interview: „Es besteht großer Handlungsbedarf, die Gesundheitskompetenz zu verbessern“
    Gesundheitskompetenz (Health Literacy) beschreibt die Fähigkeiten, gesundheitsrelevante Informationen ausfindig zu machen, zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden. Mit der repräsentativen Studie HLS-GER (Health Literacy Survey Germany) wurde 2014 eine erste Datengrundlage zur Gesundheitskompetenz der Bevölkerung in Deutschland geschaffen. Nun liegen mit der Wiederholungsbefragung HLS-GER 2 aktuelle Daten vor, die zeigen, dass sich die Gesundheitskompetenz der…
  • Digitale Räume für analoge Veranstaltungen
    Arbeitshilfe des Paritätischen Gesamtverbandes soll bei der professionellen Übertragung von Präsenzveranstaltungen ins Netz unterstützen.
  • Aufzeichnung des Wissenschaftlichen Symposiums “Fakten, Forschung, Fake News” vom 21. Januar 2021 jetzt verfügbar
    Mit dem Wissenschaftlichen Symposium „Fakten, Forschung, Fake News“ hat die BZgA zeigen können, wie wesentlich die Generierung valider Daten und die Kommunikation darüber für die Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse an die Bevölkerung zur Entkräftung von Falschnachrichten und als Grundlage für Projekt- und Programmgestaltung ist.Dieses und andere aktuelle Themen diskutierten Deutschlands Topexperten bei dem wissenschaftlichen Kongress, bei…
  • Altersarmut in Städten – Kommunale Steuerungs- und Handlungsmöglichkeiten – WebSeminar am 15. April
    Altersarmut in Deutschland wird zunehmen. Das Ausscheiden der „Babyboomer“ mit häufig „gebrochenen“ Arbeitsbiografien aus dem Erwerbsleben sowie die Absenkung des Rentenniveaus bis zum Jahr 2030 werden erheblich dazu beitragen. Bislang hat allerdings kaum eine Kommune die wachsende Altersarmut zu einem Handlungsfeld gemacht. Städte sind also nur wenig darauf vorbereitet, mit kompensatorischen Maßnahmen Druck aus dieser…
  • Praxis Präventionsketten #6: Präventionsketten in der Fläche ist da!
    Das 6. Heft der Reihe “Praxis Präventionsketten” ist da! Es widmet sich den Chancen und Herausforderungen des ländlichen Raums in der Präventionskettenarbeit und thematisiert Fragen der Zusammenarbeit von Landkreisen und Gemeinden.
  • Bürger-Ideen sind gefragt! – Online-Bürgerbeteiligung zu „MV 2030 mitdenken“
    Im September 2015 unterzeichneten alle 193 UN-Mitgliedsstaaten die Agenda 2030. In deren Mittelpunktstehen 17 UN-Nachhaltigkeitsziele. Mit ihrem Erreichen sollen bis 2030 Armut und soziale Ungleichheit beseitigt sowie die Lage von Klima, Artenvielfalt und Menschenrechten verbessert werden.Im Herbst 2016 hat Deutschland mit dem Klimaschutzplan 2050 die im Pariser Abkommen von 2015 geforderte Langfriststrategie zum Klimaschutz vorgelegt.…
  • Save the date: Männergesundheit kommunal – 25.06.2021
    Die Praxis einer Förderung der Männergesundheit bezieht sich notwendig auf Settings mit männlichem Publikum und auf männliche Lebenswelten, die nicht zuletzt im kommunalen Raum zu finden sind. Dort bringen Männer ihre Gesundheitsressourcen ins Spiel, dort bewältigen sie Gesundheitsrisiken und -belastungen. Im sozialen Nahraum erhalten sie Impulse für Gesundheitswahrnehmung und Gesundheitsverhalten – und stoßen möglicherweise auf…
  • Digitale Dörfer – Wie lässt sich die Digitalisierung für ländliche Regionen nutzen?
    Im Projekt „Digitale Dörfer“ zeigt das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE, wie sich durch die Digitalisierung neue Chancen für ländliche Regionen auftun.
  • Die Revolution des Landlebens – Virtuelle Erkundungen neuer Ländlichkeit in Praxis und Wissenschaft
    Online Vortragsreihe – Nächster Termin am 6. April Über den Strukturwandel der Landwirtschaft wird schon lange und kontrovers diskutiert. Der Strukturwandel der ländlichen Besiedlung und Bevölkerung ist noch tiefgreifender, aber kaum ein Thema in öffentlichen Debatten. Dabei entsteht hier etwas gesellschaftspolitisch Neues: Erstmals seit dem Neolithikum arbeitet die überwältigende Mehrheit der Menschen auf dem Lande nicht mehr in…
  • Stellungnahme der Bundesregierung zum 1. Präventionsbericht
    Gesundheitsförderung und Prävention sind in Deutschland Aufgaben vieler Akteure auf Bundes-, Landes- und insbesondere kommunaler Ebene. Für zahlreiche Bereiche der Prävention und Gesundheitsförderung und weitere Bereiche mit Relevanz für die Gesundheit der Bevölkerung liegen die Zuständigkeiten bei den Ländern und in der kommunalen Selbstverwaltung der Gemeinden (z. B. für den öffentlichen Gesundheits-dienst, das Schulwesen, die…
  • Handreichung zur Vielfältigkeit in der Kommune
    Die Handreichung „Niemanden zurücklassen!“ der KGC Brandenburg gibt eine Einführung in den fachlichen Diskurs zum Thema transkulturelle Öffnung im Bereich der Gesundheitsförderung und stellt Beispiele guter Praxis aus dem Land Brandenburg vor.
  • Neuerscheinung: „Handbuch Kinderfreundliche Kommunen – Kinderrechte kommunal verwirklichen“
    Die Stadt oder Gemeinde, in der Kinder und Jugendliche aufwachsen, ist mehr als nur ein „Wohn“ort. Es sind die Einrichtungen und Dienste vor Ort, die die Lebensbedingungen und Entwicklungschancen junger Menschen nachhaltig prägen und die Kinderrechte mit Leben füllen. Das Handbuch zeigt auf, wie in den verschiedenen kommunalen Handlungsfeldern – von Kinder- und Jugendeinrichtungen bis…
  • Veranstaltungshinweis – Risikogruppe allein zu Haus – Onlinekonferenz am 14. April
    In der gegenwärtigen Corona (SARS-CoV-2)-Pandemie wurde früh sichtbar, dass die Gefahr eines schweren COVID19-Krankheitsverlaufs mit dem Lebensalter steigt. Ältere, insbesondere hochbetagte, Menschen gelten als eine der vulnerabelsten Bevölkerungsgruppen. Medial werden ältere Menschen seither als „Risikogruppe“ bezeichnet.
  • Hilfesystem zum Schutz von Frauen vor Gewalt weiterentwickeln
    Für Frauen, die von Gewalt betroffen sind, gibt es eine Vielzahl von Hilfsangeboten: Beratungsstellen, Schutzwohnungen oder Frauenhäuser. Doch finden betroffene Frauen schnell Schutz und Hilfe? Müssen Angebote in ländlichen Räumen anders sein als in der Großstadt? Wie kann das Hilfesystem passgenau umgestaltet werden? Diesen Fragen ist das Bundesmodellprojekt “Bedarfsanalyse und -planung zur Weiterentwicklung des Hilfesystems…
  • Zukunftsforum Public Health veröffentlich Eckpunktepapier
    Deutschland braucht jetzt eine Public-Health-Strategie, um die gesundheitlichen Folgen der Corona-Pandemie abzufangen und die gesellschaftlichen Abwehrkräfte für zukünftige Pandemien zu stärken. Ein handlungsfähiges Public-Health-System fördert das Vertrauen der Bevölkerung in öffentliche Institutionen und ist grundlegende Voraussetzung dafür, allen Menschen ein Leben in bestmöglicher Gesundheit zu ermöglichen. Eine kurze Version der Eckpunkte, die sich an Entscheidungsträger:innen…
  • Zwischenkonferenz der Qualitätsdialoge Frühe Hilfen mit Videos der Vorträgen veröffentlicht
    Die Zwischenkonferenz fand am 19. November 2020 als digitale Veranstaltung statt. Mitwirkende der an den Qualitätsdialogen Frühe Hilfen teilnehmenden Kommunen sind virtuell zusammengekommen und haben im Austausch den bisherigen Projektverlauf bilanziert und Zukunftsperspektiven entwickelt. Nun ist die Dokumentation zur Veranstaltung veröffentlicht.
  • Ich kann was! Ausschreibung 2021 – Kompetenzen für die digitale Welt!
    Mit der bundesweiten Initiative „Ich kann was!“ unterstützt die Deutsche Telekom Stiftung Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Unter dem dauerhaften Motto „Kompetenzen für die digitale Welt“ unterstützt die Telekom-Stiftung verstärkt Vorhaben, die einen kreativen und zugleich kritischen Umgang mit Medien und der digitalen Welt fördern. 
  • Integrationsgipfel verabschiedet Nationalen Aktionsplan
    Im Zentrum des wegen der Pandemie online stattfinden Gipfels am 9. März stand die Förderung von Migrant*innen auf dem Arbeitsmarkt. Mit einem mehr als 100 Punkte umfassenden „Nationalen Aktionsplan“ soll die Bundesregierung die Integration von Zuwanderern fördern.
  • DKHW und BAG Kinderinteressen fordern Landeskinderbeauftragte in jedem Bundesland
    Das Deutsche Kinderhilfswerk und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kommunale Kinderinteressenvertretungen e.V. mahnen die verpflichtende Einführung von Landeskinder- und Jugendbeauftragten in allen Bundesländern an. Nach Ansicht der beiden Organisationen sollen damit unabhängige staatliche Institutionen auf Landesebene geschaffen werden, die sich für die Interessen und Rechte von Kindern und Jugendlichen einsetzen.
  • Bewerbungsphase für FÖRDERPENNY 2021 startet wieder
    Im Februar startet die Bewerbungsphase für den Förderpenny 2021. Durch die Unterstützung durch den Förderpenny sollen Zugangsbarrieren für benachteiligte Kinder und Jugendliche abgebaut und zu mehr sozialer Gerechtigkeit beigetragen werden.  
  • Noch schnell anmelden!Schweriner Bürgerstiftung fördert gemeinnützige Projekte
    Ob Musikinstrumente, Sportausrüstungen oder der interkulturelle Straßenfeste – die Bürgerstiftung Schwerin finanziert viele solcher Projekte. Ein Projektzuschuss kann noch bis Ende Februar 2021 beantragt werden.
  • Jetzt noch Plätze sichern: Online-Veranstaltung “Einführung in das Beratungsinstrument Standortanalyse”
    Die Standortanalyse ist ein Beratungsinstrument zum Aus- und Aufbau einer integrierten kommunalen Strategie. Sie richtet sich an Fachakteure, die Kommunen oder Stadtteile beim Auf- und Ausbau integrierter kommunaler Strategien für Gesundheitsförderung beraten und so zurQualitätsentwicklung in sozialräumlichen Netzwerken beitragen. In diesem Workshop qualifiziert die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. zusammen mit der Hochschule Esslingen Fachakteure…
  • Goldener Internetpreis 2021: Jetzt bewerben!
    Wettbewerb prämiert digitales Engagement für ältere Menschen – Fokus auf Unterstützung in Corona-Pandemie. Zum Auftakt ins neue Jahr startet der Goldene Internetpreis heute in eine neue Runde: Initiativen, Vereine und Kommunen sind aufgerufen, ihre Angebote und Projekte einzureichen, die sich besonders für die digitale Befähigung und Selbstbestimmung älterer Menschen stark machen. Ausgelobt wird der Goldene…
  • Jetzt noch schnell anmelden: „Ohne Moos nix los!? – Einstieg ins Fundraising“
    Nur wenige Projekte und Initiativen in der Gemeinwesenarbeit und Gesundheitsförderung können auf eine ausreichende oder dauerhafte Finanzierung bauen. Vielerorts sind die Akteure auf das Einwerben weiterer Finanz- und Sachmittel angewiesen. Aber wie geht das? Im zweitägigen Online-Seminar am 23. Februar 2021 und am 15. April 2021 erfahren Sie wie es geht.
  • Forschungsprojekt “EUBeKo”: Kollegiale Unterstützung benötigt
    Online-Befragung zum Entscheidungsverhalten von Akteurinnen und Akteuren aus Politik und Verwaltung zu baulich-strukturellen Veränderungen der kommunalen Bewegungsförderung ist ab sofort verfügbar.
  • Digitale Souveränität älterer Menschen mit KI-Technologien fördern
    Das BAGSO-Projekt erschließt den Nutzen Künstlicher Intelligenz für ältere Menschen. Praxisphase an 16 Standorten in Deutschland beginnt. Kann Künstliche Intelligenz zur Lebensqualität beitragen und wenn ja, in welcher Weise? Dieser Frage geht die BAGSO gemeinsam mit lokalen Partnern im Rahmen des Projekts „Digitale Souveränität älterer Menschen mit KI-Technologien fördern” nach. Ziel ist es, ältere Menschen…
  • Krankenkassen setzen Kommunales Förderprogramm fort
    Gesundheitsförderung und Prävention für vulnerable Zielgruppen: Mit Projektförderungen in Höhe von bis zu 110.000 Euro unterstützt das GKV-Bündnis für Gesundheit Kommunen bei Vorhaben der Gesundheitsförderung in kommunalen Lebenswelten. Geförderte Projekte sollen insbesondere Personengruppen erreichen, die gesundheitlich besonders verletzlich sind.Kommunen können die Förderung allein oder in Kooperation mit einem Partner (z. B. Sportverein, Einrichtung der Suchthilfe,…