Sport & Bewegung als wesentlicher Teil der

Sturzprävention beim ARGUS e. V.

 

Der ARGUS e.V. wurde 2005 gegründet und konnte seitdem mehr als 1000 neue Mitglieder hinzugewinnen. Aktuelle Mitgliederstatistiken zeigen, dass von über 2200 Mitgliedern 1500 über 60 Jahre und davon 300 über 75 Jahre alt sind. Der demographische Wandel und die damit verbundenen gesundheitlichen Probleme des Alterungsprozesses spiegeln sich im Vereins- und Sportleben deutlich wider. Mit zunehmendem Lebensalter steigt die Sturzhäufigke

it rasant an. Stürze sind gekoppelt mit einem erheblichen Gesundheitsrisiko und können für ältere Menschen zur Pflegbedürftigkeit führen. Daraus ergibt sich ein erheblicher sport- und bewegungstherapeutischer Handlungsbedarf. Deshalb ist die Mitarbeit des Vereins im Netzwerk Sturzprävention zwingend notwendig, um gemeinsam mit dem Gesundheitsnetzwerk – Rehabilitation & Sport fachliche Kompetenzen zu bündeln und miteinander zu vernetzen, mit dem übergeordneten Ziel, langfristig tragfähige Sportstrukturen zu entwickeln.

Das ARGUS-Sturzprogramm besteht aus sechs Modulen, die neben der Entwicklung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten auch kognitive und theoriegeleitet Elemente beinhalten. In einem sporttherapeutischen Kontext wird über verhaltens- und umweltbezogene Risikofaktoren aufgeklärt und ein alltagsgerechtes Handlungswissen vermittelt, um das Sturzrisiko zu reduzieren (vgl. Tab. 01). Darüber hinaus ist es als Verein ein elementares Ziel unsere Mitglieder für den Sport und die Bewegung zu begeistern, um lebenslang und nachhaltig wirksam zu sein. Vereinsmitglieder können ein umfangreiches Angebot in Anspruch nehmen, das weit über den Sport hinausgeht. Dadurch sollen neben den körperlichen Aspekten auch psychosoziale Ressourcen bzw. die Lebensqualität verbessert werden.

Tab. 01. Module – ARGuS-Sturzprogramm (in Anlehnung an Freiberger & Schöne, 2010)tabelle

 

Der weitere Ausbau von Gruppen, die sich ausschließlich mit der Sturzprävention auseinandersetzen, ist mit dem Neubau einer Sporthalle (ab März 2012) geplant. Zusätzlich sollen Angebote in ortsansässigen Pflegeeinrichtungen ausgeweitet werden. Neben den sportpraktischen Angeboten wird der ARGUS e. V. in Zukunft abendliche Informationsveranstaltungen zu gesundheits- und sportwissenschaftlichen Themenfeldern anbieten.