Sturzprävention in der HäuslichkeitUnbenannt 3

Bis ins hohe Alter fit zu sein und von schweren Verletzungen verschont zu bleiben, ist nicht nur eine Frage des Zufalls, sondern auch der Übung. Die AOK bietet ihren Versicherten jetzt ein Training zur Sturzvermeidung an.

Inhalt

Besonders geschulte Pflegefachkräfte vermitteln, wie im häuslichen Umfeld Stürze vermieden werden. Sie helfen Stolperfallen und Gefahrenquellen zu erkennen. Inhalte des praktischen Teils sind das Gleichgewichts- und Krafttraining. Die Übungseinheiten können im eigenen Haushalt durchgeführt werden. Wer möchte, kann sich einer Trainingsgruppe anschließen. Diese sollte aus 10-15 Teilnehmern bestehen. Das ist oft effektiver, weil die Kommunikation eine wichtige Rolle spielt.

Mit Hilfe des Trainings bleiben ältere Menschen länger mobil, haben mehr Kraft, ein besseres Balancegefühl. Beides lässt sich bis ins hohe Alter trainieren. Unfälle können verhindert werden. Das bedeutet für Betroffene mehr Lebensqualität im häuslichen Umfeld.
Interessierte AOK-Versicherte können sich an einen der 219 Pflegedienste mit den speziell geschulten Pflegefachkräften oder an ihr AOK-Servicecenter in der Nähe wenden.

Hinweis: Fragen Sie bei den Pflegediensten nach Pflegepersonal, das speziell für die Sturzprävention geschult wurde.

Die Teilnahme am Anti-Sturz-Training ist für AOK-Versicherte kostenfrei.

Kontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Wolf-Rüdiger Spiekermann
Pflege – Verträge / Qualitätsmanagement
Neuer Markt 7/8
18439 Stralsund
Tel.: +49 800 26508044010

www.aok.de/nordost


Ambulante Sturzprävention „Sicher- und Aktivsein im Alter“

Zielgruppe

Das Angebot beinhaltet Maßnahmen für Senioren zur gezielten Vorbeugung von Stürzen im Alltag. Ehrenamtliche und Mitarbeiter interessierter ambulanter Senioreneinrichtungen werden als Trainingsgruppenleiter/innen geschult und führen anschließend dauerhaft Seniorengruppen mit maximal 12 Teilnehmer/innen an ihrem Standort. Die Teilnahme ist für alle Senioren kostenfrei.

Inhalt

Die Schulung der Trainingsgruppenleiter/innen beinhalten die Beratung zur Vermeidung von Sturzgefahren, Balance- und Krafttraining, Koordinationstraining mit kognitivem Anteil und die Technik zum sicheren Aufstehen nach einem Sturz.

Ziele

Das Angebot fördert die Teilhabe am Leben, erhält die Mobilität und unterstützt Aktivitäten von Senioren in der Gemeinschaft. Bereits nach kurzer Zeit ergeben sich messbar positive Veränderungen in einer Verbesserung der Steh- und Gehfähigkeit, einer Senkung der Sturzhäufigkeit, der Sturzfolgen und insbesondere von hüftnahen Frakturen mit ihren Folgen.

Kontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Annika Wiese
Prävention
Warnowufer 23
18057 Rostock
www.aok.de/nordost