Alleinerziehende sind häufig besonderen Belastungen ausgesetzt, die sich auch auf die Gesundheit auswirken. Wir wollen Unterstützung leisten, im Alltag auf sich selbst zu achten.

Mit einem guten Gefühl zurück in den Alltag. Jeder Mensch braucht einen Ausgleich. Jeder soll die gleichen Chancen haben, gesund zu sein. Seine Kinder groß zu ziehen ist herausfordernd, vor allem alleine. Eine Situation, die bei manchen zur gesundheitlichen Belastung werden kann. Es gibt viele verschiedene Gründe, warum ein Ausgleich zum Alltag für alleinerziehende Mütter und Väter oft nicht möglich ist.

Wir machen Gesundheit für jeden überall möglich. Wir wollen, dass Alleinerziehende ihre eigenen Bedürfnisse aufgreifen und ihr Wohlbefinden stärken. Im Rahmen der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit MV ist das Modellprojekt „Gesundheitsförderung durch Peer-Involvement am Beispiel Alleinerziehende“ entstanden.

Von Alleinerziehenden für Alleinerziehende. Das Modellprojekt gibt Alleinerziehenden die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterzugeben, aktiv zu werden und ihre Ideen zu verwirklichen.

Veranstaltungsreihe „gesundheitshalber“. Dafür haben wir die Veranstaltungsreihe konzipiert, in der die Teilnehmenden aktiv in den Prozess gesundheitsförderlicher Aktivitäten einbezogen werden. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die abwechslungsreiche Welt der Gesundheitsförderung und schaffen damit nicht nur Grundlagen für einen gesunden Lebensstil. Sie schützen ihre Gesundheit.

Aktuelle Modellstandorte:

Wismar: läuft bereits

Schwerin: Start am 29.04.2019 Anmeldungen sind noch möglich